Dienstag, 11. April 2017

softshell ich komme :)

uiuiui.....also nicht, dass ihr denkt, ich war nicht fleissig, auf gar keinen fall. nur mit den fotos, da hats etwas gehappert :)

hier also teil 1 der "ui schon frühling, ich hab noch nicht alles vom sommer gezeigt"-aufholjagt.
schon ende winter war klar: frau tochter braucht ne neue softshelljacke und endlich endlich wollte auch ich mich dran wagen. die tolle klimperklein-facebookgruppe und das farbenmixtutorial waren echt gold wert.
entstanden ist eine jacke nach dem bewährten jacken ebook von pauline. die stoffe hat die prinzessin bei der lokalen stoffdealerin selber ausgesucht. der uni-rosa hat noch einen specialeffect. bei nässe kommen die minimotive erst zum vorschein.
am ärmel habe ich reflektierende paspelbänder eingearbeitet (auch weil ich mich beim kauf etwas verschätzt habe und knapp mit dem stoff war, ups), ebenso den specialsoftshell aus dem auch kapuze und bauchtasche ist. eingefasst wurde das ganze mit falzgummi. diesen und auch den reissverschluss und den verlängerten kinn-....äh reissverschlussschutz habe ich mit einer kleinen armada von wonderclips befestigt.
trotz einiger schweissausbrüche wars dann in relativ kurzer zeit geschafft und der (die, das???) softshell für den piraten liegt nun auch schon bereit :)
und die erkenntnis...softshellnähen ist eigentlich relativ easy. stichlänge vergrössern, sauber schneiden und es klappt. auch das einfassen mit falzgummi war total easy. juhuuuu :)

schnitt: jacken ebook von klimperklein
länge 134, breite 134
(grundsätzlich gilt bei softshell: länge +1, breite +2)
da ich bei der prinzessin aber immer aktuelle breite bei länge +1 nähe,
hab ich hier nur je 1x grösser genommen
stoff: blueb
reflektierende paspel/falzgummi: stoffartig 

und nun ab damit zu creadienstag. am donnerstag gibts dann meine lynns zu sehen :) 

alles liebe euer nähstärn

Kommentare:

  1. Ohh, die Jacke ist ja toll! Die gefällt mir richtig gut :) An Softshell habe ich mich bisher leider noch nicht getraut ;)
    Viele Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe stjaerna
      ganz ehrlich, ich hab mich auch gedrückt und zwar lange....und dann hab ich doch mal zugeschnitten und mit den reststücken angefangen zu probieren. da hab ich gemerkt....ist ja gar keine hexerei. genäht hatte ich das ganze dann in 2 abenden.
      trau dich :)
      lg fabienne

      Löschen

herzlichen dank, dass du dir die zeit nimmst einen kommentar zu schreiben. bei fragen werde ich gerne hier antworten :)